Kochschule für Kleine

So ein Kindergeburtstag kann schon ganz schön anstrengend sein. Hab mich ja schon einen Weile hier nicht mehr gemeldet. Grund dafür war mein intensiver Job als Babysitter. Eigentlich handelte es sich weniger um Babys, mehr um 5 bis 8-jährige, die mich ganz schön auf Trab halten konnten. Kleinkinder ziehen an den Nerven, wollen pausenlos bespaßt werden. Nach ein paar Tagen Kinderbetreuung ist man völlig ausgesaugt, wie eine reife Tomaten, deren Mark herzhaft nach dem erste Biss durch die Schale, auszusaugen ist. Eine kleine vertrocknete Rosine ist nun mein Hirn – Kreativität auf dem Nullpunkt. Mir fällt einfach nichts mehr ein, wie ich die fiesen Biester bei Laune halten soll.

Backen mit Kindern

Da ich so gern koche und backe, habe ich begonnen meine Leidenschaft mit den Kleinen zu teilen. Natürlich ist dann in der Küche Chaos. Das Säubern dauert länger als der eigentliche Akt des Backens, aber schon bei den einfachsten Rezepten sind die Kids voll auf begeistert. Ich sollte mein Angebot ausbauen: Eltern, die ihren Nachwuchs in ein Kinderprogramm gehen lassen wollen, können sie zu mir schicken. Die „Kochschule für Kleine“ könnte das Projekt heißen. Eine Reinigungskraft könnte hinterher die Küche reinigen. Den Stress muss ich mir ja nicht selbst an tun. So könnte ich wie die Kinder sorgenfrei mit den Zutaten spielen. Harmlose Sachen wie Mehl und Eier. Wir backen Brötchen, Plätzchen, kleine Rührteigkuchen. Schmecken muss das nicht. Erstens essen die Kleinen alles oder gar nichts. Ja, ich betreue auch ganz verzogene Gören. Deren Eltern sich vollständig von der Entscheidung des Kindes abhängig machen. Was möchtest du essen? Du möchtest die Schuhe nicht auszuziehen? Kein Problem, ich sauge dann hinter dir her. Diese Kinder haben kein Betragen, durch die Entscheidungsmacht völlig überfordert, treffen sie nur selten die richtige Wahl für sich selbst. Aber wenn dann mal sie zu etwas auffordere. Nein, mach ich nicht! Zweitens geht es um die Akt des Backens.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Silvesterplanung

Nun ist Weihnachten schon wieder vorbei und Silvester rast auf uns zu. Eigentlich schade, dass Heiligabend und die zwei Weihnachtsfeiertage immer so schnell rum sind und die meisten am 27. wieder arbeiten mussten.

Ich habe mich am 27. erst mal gemütlich auf die Couch gelegt und ein bisschen gefaulenzt. Ich finde, das habe ich redlich verdient. 😉

Und nun sitze ich wieder an meinem PC und lerne für die Uni. Ist doch echt traurig oder? Da hat man mal ein paar Tage frei und schon sitzt man wieder vorm Hefter oder am PC und sucht irgendwelche Sachen heraus.

Trotzdem habe ich mir die Silvesterplanung nicht entgehen lassen und bin nun bestens vorbereitet. Mit ein paar Freunden gehe ich erst schön essen, der Tisch ist schon reserviert und dann geht es weiter in eine Bar, dort werden gemütlich Cocktails geschlürft. Wer dann noch Lust hat, kann mit mir und ein paar anderen mit in einen Club, wo wir dann ein bisschen tanzen. Sozusagen ins neue Jahr tanzen. 😉

Ich freu mich schon richtig drauf, da mir die letzten Jahre immer nicht so gefallen haben. Wir haben immer zusammen gesessen und ich bin 0Uhr fast eingeschlafen, weil es jedes Mal so langweilig war. Wir haben dann SingStar oder Wii gespielt, aber das macht nach 3 Stunden auch keinen Spaß mehr.

Eine Freundin von mir hat keine Lust auf Tanzen und Cocktails und sitzt lieber, so wie jedes Jahr, zu Hause rum und langweilt sich bis 0Uhr. Ich verstehe es nicht, ich mein wenn wir alt sind, können wir doch immer noch mit Freunden zusammen sitzen, dann macht sowas ja auch Spaß, aber in unserem Alter ist das doch mehr als öde!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bald frei!

Nun kommt allmählich die schöne Zeit des Wintersemesters: die akademischen Ferien. Noch 2 Wochen, dann habe ich endlich frei. Zwar muss ich in den Ferien auch noch ein bisschen was machen, aber das ist nichts im Vergleich zur Vorlesungszeit.

Meine Oma und ich haben schon fleißig Plätzchen gebacken und dieses Jahr will ich zum ersten Mal einen Stollen backen und damit meine Mutter überraschen. Natürlich hilft mir meine Oma dabei, aber den Großteil werde ich allein machen. 😉

Das wird dann mein erster Stollen überhaupt und meine Mama wird so stolz auf mich sein, denn sie selbst hat auch noch nie einen gemacht. Und da meine Oma ja ihr wachendes Auge drüberhält, kann eigentlich gar nichts schief gehen.

Schlimmer ist es da mit den Geschenken.Ich habe zwar jetzt endlich auch alle zusammen, aber neben der Uni bin ich kaum dazu gekommen, irgendwas zu kaufen. Für meine Oma hatte ich Gott sei Dank schon im November was gefunden, sie hatte sogar einen Wunsch geäußert, einen neuen Kalender für ihre Küche. Ich habe bei Thalia einen richtig schönen Küchenkalender gesehen und habe sofort zugeschlagen und das schon im Juli. 🙂 Jetzt, als ich ein Buch für meine Mutter besorgt hatte, hab ich mich dann ein bisschen geärgert über den schnellen Kauf des Kalenders, denn derselbe, den ich für meine Oma geholt habe, kostete jetzt im Dezember nur noch die Hälfte. Naja, aber aus Fehlern lernt man ja. 😉

Sonst habe ich alles zusammen bekommen, trotzdem war es sehr stressig. Ich verstehe auch nicht, wie manche Dozenten so hart sein können und einem noch irgendwelche Vorträge kurz vor Weihnachten aufzugeben. Ich schätze mal Langeweile.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Planänderung

Ok, ich hab einen ganz neuen Plan in meinem Leben. Ihr wisst ja, dass ich mich gern um meine Omi kümmere und nicht nur das. Ich bin einfach gerne mit älteren Menschen zusammen und hab Spaß daran ihnen zu helfen, mich mit ihnen zu unterhalten und sie zu pflegen. Andere würden das niemals machen, aber ich finde meine Berufung darin. Genau deswegen plane ich gerade mein Leben vollkommen um.

Ich habe mir überlegt, dass ich mich an einer Fachhochschule für Sozialpädagogik bewerbe und ich möchte nebenher in einem Wohnheim für ältere Menschen arbeiten. Ich möchte all denen das zurückgeben, was sie uns, als sie jung waren auch gegeben haben. Das ist doch nicht verkehrt! Wenn andere das blöd finden, dann ist das halt so. Mir ist es egal, was andere darüber denken.

Meine Freude darüber ist so groß, dass ich gar nicht weiß, wem ich es noch erzählen könnte. Mein Leben lang war ich auf der Suche nach meinem eigenen Sinn im Leben und nun ist er gefunden. Andere finden ihn nie. Ich bin zwar etwas spät dran, aber egal. Besser spät, als nie.

Meiner Omi habe ich das auch schon erzählt. Sie hat sich für mich gefreut und ich hab auch schon eine Stelle in einem sehr schönen Wohnhaus für ältere Personen gefunden. Gestern war ich zum ersten mal arbeiten und ich bin total begeistert. Die Mitarbeiter und auch Bewohner sind sehr nett. Was ich auch sehr schön finde, die Mitarbeiter können sich bei der Arbeit viel Zeit für die älteren Herrschaften nehmen. Hier geht es nicht nur um Pflege, sondern auch um den sozialen Kontakt, der total wichtig ist. Das ist leider nicht mehr überall so.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Darauf gibt es erstmal einen Kuchen

Oh ist das schrecklich was da mal wieder passiert. Ich hoffe es ist bald vorbei, aber so wie es aussieht, werden uns die Spätfolgen noch lange bleiben. ich verstehe nicht, wie man seiner Umwelt so schaden kann. Vor allem wer ist den so blöd und baut Reaktoren entlang der Küste, wenn man weis, das es immer zu Tsuanmis und Beben kommen kann. Sowieso find eich es recht fahrlässig, dass es so viel Reaktoren dort gibt. Es sollen ja über 50 sein hatten sie neulich in den Nachrichten gesagt. Schlimm. So viel Energie für so ein kleines Land. Tztzttzz

ich bin so geschockt und in Sorge für meine Freunde die dort leben, da sich mich schon seit dem Wochenende nur noch mit Kuchen vollstopfe. ich war sogar am Sonntag am Hauptbahnhof, denn dort gibt es einen Supermarkt, der immer offen hat. Dort habe ich mir erstmal noch ein paar Kuchen gekauft. Die sind ganz schön teuer gewesen, aber dafür schmecken die echt lecker. Normalerweise hole ich mir nie die Markenkuchen, sondern immer die preiswerten von Lidl oder Aldi. Die schmecken aber auch sehr lecker! Ach ich liebe einfach alle Kuchen. Was ich vor allem aber die ganze zeit verdrücken könnte,. sind die Muffins von Lidl. Gott sind die lecker! Leider haben sie auch so viele Kalorien und ich muss mich immer zusammenreißen nicht zu viel zu essen. Leider klappt das meistens nicht und deshalb habe ich auch in den letzten Woche recht viel zugenommen. Klar, war ja auch recht stressig durch die Klausuren dun die Hausarbeiten. Immer wenn ich stress habe esse ich eh etwas mehr. Das wird hoffentlich bald aber wieder weg sein….

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hausarbeiten

So ich schreibe gerade an den Hausarbeiten. Wenn ich fertig bin, dann sind die auch endlich erledigt und ich kann endlich meine Ferien genießen. Wir ja auch mal Zeit, denn es ärgert mich schon, dass die ganze zeit so schönes Wetter ist und ich hier in der Bib mal wieder sitze und nicht die schöne Sonne da draussen genießen kann. Ich habe es ja fast geschafft. Noch 5 Seiten schreiben und ich bin fertig. An sich ist es ja nicht besonders schwer, aber auch nicht gerade einfach sich 5 Seiten aus den fingern zu saugen. mal sehen. ich werde glaube ich gleich mal in die Mensa gehen und mir ein Stück Kuchen holen. Vielleicht auch noch einen Muffin. Die sind immer so lecker dort. Vor allem die mit Apfel und Zimt. Leider auch recht teuer. Die wollen doch tatsächlich 1, 40 euro dafür haben. das geht dann schon ganz schön ins Geld, wenn man sich täglich 2 Stück davon gönnt. Von dem Stück Kuchen da sich mir dann auch noch immer hole möchte ich gar nicht erst reden.

Neulich da gab es ganz leckeren Schokoladen Mouse Kuchen. der war echt ne Wucht. Fast so gut wie der Apfelstrudel den sie manchmal haben. der ist einfach am besten. Vor allen ist die Vanillesoße echt lecker. Die könnte ich trinken. Die hole ich mir manchmal im Supermarkt einfach so und trinke sie dann Abends vor dem Fernseher. Am liebsten wenn GZSZ läuft. Das schmeckt gleich doppelt so gut!

Später gehe ich noch mit einigen Freunden aus der Uni etwas Essen. Wahrscheinlich Vietnamesisch. ich freue mich schon. Das wird sicherlich wieder lecker. Nr blöd ist, dass man sich da zum Nachtisch keinen Kuchen gönnen kann. den haben sie nämlich nicht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kurztrip in den Süden hoffentlich

So die letzte Klausur ist geschrieben und ich kann endlich mal wieder ausspannen. Ich freue mich schon drauf und habe auch gleich einen Kurztrip mit dem Auto organisiert, Ich fahre mit einem Kumpel von mir für ein paar Tage weg. Wohin steht noch nicht ganz fest, aber wir haben Prag, Amsterdam und Madrid zur Auswahl. An sich wäre ich ja eher für Amsterdam, aber da es momentan so kalt ist, möchte ich auf gar keinen Fall ins kalte Prag, sondern lieber nach Madrid. Ich weis noch nicht wohin er gerne möchte, aber ich glaube, er wird genauso denken wie ich.

Wir wollen teilweise im Auto schlafen. Er hat nämlich einen sehr geräumigen Kombi und eine passende Matratze liegt auch schon hinten drin. So können wir die ein oder auch andere Übernachtung sparen. Wir wollen ja auch nicht viel Geld ausgeben und auf Luxus kann ich auch gerne verzichten. Ich schlafe überall. Ist ja schließlich auch egal.Du schläfst ja und bekommst nicht viel von deiner Umgebung während dessen mit. Warum soll ich ein heiden Geld für ein tolle Zimmer ausgeben, wenn ich abends ankommen, schlafe und morgens wieder auschecken muss. Da lohnt sich es ja nicht wirklich sich das Zimmer zu mieten. Ich weis, mein Kumpel denkt da eher etwas anders drüber, denn er brauch einen gewissen „Standart“. ich halte das für Blödsinn, bin aber überrascht, das er trotzdem auch im Auto schlafen möchte.

Wenn ich aber wieder von dem Trip da bin, werde ich erst einmal ein paar Hausarbeiten schreiben müssen. Die stören mich schon die ganz eZeit und ich möchte die endlich vom Tisch haben. Einfach strict durchziehen und fertig ist! Dann habe auch es endlich hinter mir. Sind ja nur 3 oder 4Tage, die ich dafür opfern muss.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen